Kurzchronik

 

Gegründet wurde die Schützenbruderschaft am 22. Juli 1922. Im Jahre 1932 trat die Schützenbruderschaft dem Schützenbund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften „Mittelrhein-Untermosel“ bei.

Durch den 2. Weltkrieg wurden die Festlichkeiten der Schützenbruderschaft unterbunden. Trotz Kriegswirren konnte die Fahne dem Verein erhalten bleiben, während das kostbare Königssilber durch amerikanische Besatzungstruppen entwendet wurde.

Die schönen schweren Büchsen der Vorkriegszeit waren durch die Besatzung vernichtet worden. Der alte Schießplatz konnte ebenfalls nicht mehr genutzt werden. 1952 feierte der Verein sein 30-jähriges Bestehen auf dem Sportplatz und auf dem Gelände am Sauerbrunnen. 1957/58 wurde auf dem heutigen Schützenplatz der Grundstein für eine neue Schießanlage gelegt.

Am 8. bis 10. Juli 1972 wurde dann das 50-jährige Jubiläum in der inzwischen erweiterten Schützenhalle gefeiert.

Im Oktober 1984 brannte die Schützenhalle bis auf die Grundmauern nieder. Was folgte war ein immenser Kraftakt für den Wiederaufbau. Sowohl finanziell als auch an beeindruckender Eigenleistung der Vereinsmitglieder. Am 28. Juni 1986 konnte dann die wiederaufgebaute Schützenhalle in einer Feierstunde offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden.

Am 28. bis 30 Juni 1997 feierte die Bruderschaft ihr 75-jähriges Bestehen mit Freude auf die Leistung der Vergangenheit, mit Realitätssinn in der Gegenwart und guter Hoffnung für die Zukunft.

Zurzeit zählt der Verein ca. 100 Mitglieder aller Altersstufen und wir sehen uns als modernen Schützenverein mit dem Zweck der Pflege des Schützenbrauchtums und der Förderung des Schießsports.

Die Bassenheimer Schützen sind bekannt für ihre, auch überregionalen, sportlichen Erfolge. Man stellte schon 3x den Diözesankönig (1956 Josef Israel, 1985 Herbert Braunschädel, 1993 Peter Stahl), 1x den Diözesanprinz (2012 Marco Stahl) und, sicherlich als Höhepunkt, 2011 den Bundeskönig mit Thomas Stahl. Bei den Wettbewerben auf Bezirksebene sind unsere Schützen ebenfalls immer vorne mit dabei.

Sehr erfolgreich nehmen unsere Mannschaften an den Wettkämpfen der Winter- und Sommerrunden im Bezirk Mittelrhein/Untermosel teil. Geschossen wird mit Luftgewehr, Kleinkaliber und Pistole. Jährliche, vom Verein ausgerichtete, Veranstaltungen sind das Schützenfest, das Königschießen und die Dorfmeisterschaft für Hobbyschützen im Dorf.

Sie haben Interesse am Schießsport? Schauen Sie doch bei uns vorbei!

Auf dem Schützenplatz der Schützenbruderschaft Bassenheim e.V. sind folgende Disziplinen im Angebot:

  •   Luftgewehr und Luftpistole: 10 m mit 6 Ständen.
  •   Kleinkaliber Gewehr 50 m mit 2 Scheibenzuganlagen und 8 Ständen 40 m.
  •   Kurzwaffe 22lfb. 25 m mit 2 Scheibenzuganlagen.

 

Trainingszeiten

  • Training Schülerschützen – Donnerstags ab 18.00 Uhr
  • Training KK Sportpistole – Donnerstags ab 18 Uhr   (in den Sommermonaten bei entspr. Resonanz….)
  • Training Sportschießen –  Mittwochs ab 18.00 Uhr
  • Geselliges Trainingsschießen für jung und alt (Clubabend) – freitags ab 17.00 Uhr. 

Wir suchen immer junge und junggebliebene Menschen, die mit uns den Hobbysport Sportschießen des Sportschützen oder auch das historische Brauchtumsschießen ausüben möchten.